Hexenfest in der Gartenanlage

Im Gartenverein Salzwerke Staßfurt waren
die Hexen und Zauberer außer Rand und Band

Auch in diesem Jahr wurde im Gartenverein Salzwerke Staßfurt wieder ein Kinderfest durchgeführt. Bei herrlichem Sommerwetter waren am 18. August 2018 viele Kinder wieder mit Begeisterung dabei und fühlten sich hexenwohl. Es ist schon eine gute Tradition geworden, dass wir jedes Jahr ein Fest für unsere Kinder organisieren und durchführen.

Zu unserem  diesjähriges „Hexenfest“ hatten sich alle eine Urkunde verdient.

Ein Hexenbesenführerschein konnte erworben und beim Büchsenwerfen durften keine Zaubersprüche verwendet werden.

 

 

 

 Unsere Kinder hatten sich geschmackvoll als Hexen und Zauberer verkleidet und die originellsten Kostüme wurden durch unseren Zauberer Ingo und durch die charmante Hexe Britta ausgezeichnet.

 

 

 Für das leibliche Wohl sorgte eine Hexenbar. Der Kaffee und der selbstgebackene Kuchen schmeckten auch ganz lecker. Es wurde Stockbrot gebacken und Zauberhüte konnten gebastelt und bemalt werden.

 

Der Schminktisch war stets dicht umlagert. Nicht nur auf dem Besen, sondern auch auf einem richtigen Pony gaben die Hexen und Zauberer eine gute Figur ab.

Es war ein spannendes und  aufregendes Kinderfest für die kleinen Hexen und Zauberer. Aber nicht nur unsere Kinder hatten ihren Spaß, auch für die Hexen-Muttis und –Omis sowie Zauberer-Vatis und -Opis war es ein Erlebnis. Für unsere Gäste war es ebenfalls ein bezaubernder Nachmittag.

Der Vorstand bedankt sich bei allen,  die am Gelingen des Kinderfestes ihren Anteil hatten. Ein besonderer Dank unserer Frauengruppe des Gartenvereins  und vor allem dem Kinder- und Jugendzentrum in Löderburg, dass uns mit Rat und Tat unterstützte.

Weitere Bilder findet Ihr hier: Kinderfest 2018

Bilder und Text:  Erhard Schmidt

Goldene Sonnenblume 2018

mit freundlicher Genehmigung der Volksstimme Staßfurt

Mit der „Goldenen Sonnenblume“ wurden auch in diesem Jahr verdiente Gartenfreunde unserer Kleingartenanlage ausgezeichnet. Als Kriterien für die Auswahl dienen unter anderem die kleingärtnerische Nutzung, die Pflege des Gartens sowie die gemeinschaftliche Arbeit für den Gartenverein. In allen diesen Punkten, so ist sich der Vorstand einig, waren die Ausgezeichneten in diesem Jahr würdig.

Daher bat der Vorstand des Vereins den Regionalverband, die Auszeichnung mit der „Goldenen Sonnenblume“ vorzunehmen.

 

Nur allzu gerne kam dann auch der Vorsitzende des Regionalverbandes der Kleingärtner Staßfurt e.V., Eberhard Kanitz, dieser Bitte nach und zeichneten in diesem Jahr aus:

  • Michael Winkelmann und seine Partnerin Simona Heidrich sowie
  • Harald Merker und seine Partnerin Anetta Blauzik

 

Der Vorstand gratuliert den ausgezeichneten und wünscht ihnen noch eine ertragreiche Saison!